Der Schulleiter

Klaus Hasse

Als Inhaber und leitender Ausbilder des WingTsun Ausbildungszentrum Walldorf (Baden) überzeugt sich Klaus Hasse regelmäßig von den sehr hohen Qualitätsanforderungen und deren Einhaltung durch seine Angestellten und die Ausbilder des Ausbildungszentrum: „Durch regelmäßige Aus- und Weiterbildungen bleiben alle auf einem aktuellen und vor allem wissenschaftlichen Stand!“ verspricht der Ausbildungsleiter.

Der heutige Sicherheitsexperte, Gewaltpräventionstrainer, WingTsun Lehrer und Schulleiter des Ausbildungszentrum Walldorf (Baden) wurde 1979 in Frankfurt am Main geboren. Nach seiner Schul-, Wirtschafts- und Sportausbildung verpflichtete er sich bei den Streitkräften von Bundeswehr und NATO. Hier durchlief er in 18 Jahren weitere diverse Ausbildungen und Führungsverwendungen und war ebenfalls in spezialisierten Verwendungen tätig.

So verfügt Klaus Hasse zum Beispiel über Qualifikationen als Schießlehrer für Handwaffen und Panzerabwehrwaffen, Schießlehrer Close Quarter Combat (CQC), Ausbilder für Close Quarter Battel (CQB), ist Nahkampfausbilder der Bundeswehr, Taktik- Lehrer, WingTsun Lehrer der Europäischen WingTsun Organisation (EWTO), Sportlehrer, Instructor Military Fitness und als Personal Trainer für Kondition und Fitness deutschlandweit bekannt. Ebenfalls unterrichtete er in den Bereichen des Humanitären Völkerrechts, der Unmittelbaren Zwanggesetze, bildete Wachsoldaten für die Bundeswehr aus und bereitete die Soldaten der Bundeswehr in Theorie und Praxis auf ihre Auslandseinsätz vor. Bei der Vermittlung dieser Inhalte verfügt Klaus Hasse über mehrere 10.000 Stunden theoretischer aber vor allem praktischer Erfahrung und ist seit mehr als zwei Jahrzehnten in diesen Thematiken aktiv, bekannt und geschätzt. Durch seine Erfahrungen bei Auslandseinsätzen in Krisengebieten stellte sich für ihn sehr schnell heraus, was funktioniert und was eben nicht. Dieses Wissen teilt er mit jedem, der von diesen Erfahrungen profitieren möchte.

Persönlich ist es ihm immer besonders wichtig, jeden einzelnen Unterrichtsteilnehmenden abzuholen und zu seinen Zielen zu fördern. Hierbei arbeitet er mit seinen Schüler*innen und Kursteilnehmenden klare und vor allem realistische Ziele heraus und fördert diese zu ihren Wünschen, meistens sogar deutlich darüber hinaus. Dabei bleibt natürlich auch der Spaß nicht auf der Strecke, Klaus Hasse ist immer für einen Scherz zu haben, kommuniziert und lebt Freude bei dem was er tut und stellt sich in den Dienst seiner Schüler*innen, Kursteilnehmer*innen und Auftraggeber*innen. Dabei achtet er aber auch ganz klar darauf, dass keiner überfordert wird und dadurch die Motivation verloren geht. Durch seine langjährige Erfahrung erkennt er die vor ihm stehende Person schnell und passt sich an jeden Einzelnen und dessen Lernerfahrungen an, um ein Maximum an Erfolg zu erreichen. „Gerade der Erfolg meiner Schüler*innen ist es, der sie oft länger an mich bindet und das nicht nur beim Training oder Sport. Ich kann stolz sagen, dass auch viele meiner Schüler*innen gute private Freunde geworden sind“ erklärt Klaus Hasse selbst.

Seit Oktober 2020 bietet er seine Expertiesen nicht mehr nur Behörden, öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen an, denn mit der Eröffnung des WingTsun Ausbildungungszentrum Walldorf (Baden) und dem Fachzentrum für Gewaltprävention, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Konfliktmanagement können nun auch private Personen, Vereine und jeder, der etwas für sich tun möchte, an seinem Wissen teilhaben. Besonderes Augenmerk richtet er dabei dem Bereich des Kinder- und Jugendtrainings, da er selbst der Meinung ist, dass 90% der gewaltätigen Auseinandersetzungen vermieden werden könnten. Daher setzt er besonders in diesem Bereich auf funktionierende Selbstbehauptung und Gewaltprävention. Zusätzlich erlernen die Kinder die Kampfkunst WingTsun. Hierbei nutzt er besonders Spaß, Spiel und jede Menge abwechslungsreiche Bewegungserfahrungen, um die Kinder zu fördern – und ganz wichtig, ohne dabei einen Lerndruck aufzubauen.

Wie man lesen kann, ist die Leistungs- und Qualitätserwartung an sich und seine Mitarbeiter sehr groß. Da er aber ebenso davon überzeugt ist, dass diese Leistungsziele und Versprechen auch dauerhaft eingehalten werden, bietet er eine Qualitätsgarantie, die in diesem beruflichen Sektor wohl in dieser Form einzigartig sein dürfte. Klaus Hasse versichert:

„Wir sind von der Qualität unserer Kurse und Ihrer Zufriedenheit zu 100% überzeugt! Daher garantieren wir Ihnen, dass sollten Sie nicht zufrieden sein oder glauben, eine bessere Einrichtung gefunden zu haben, wir Sie ohne Wenn und Aber zum Ende des nächsten Monats aus Ihrem Schulvertrag aussteigen lassen. Mit diesem Qualitätsversprechen gehen Sie daher keinerlei Risiko ein! Die Gefahren, die in der heutigen Welt lauern, sind äußerst vielseitig, aber sehr oft im Ansatz klar zu erkennen. Besonders bei den Kindern und Jugendlichen ist die Vermittlung von Selbstbehauptung und Gewaltprävention besonders wichtig, da es diesen sehr oft an der nötigen Lebenserfahrung fehlt. Aber auch bei den Erwachsenen gibt es sehr viel was wir tun können, um sie sicherer zu machen und das nicht nur als Gefühl. Nach nur kurzer Zeit (in der Regel etwa sechs Monate) werden Sie auch defenitiv sicherer sein und an diesem Versprechen lassen wir uns gerne messen!“

Überzeugen Sie sich selbst, machen Sie einen Termin aus und lassen Sie sich von uns beraten. Gerne bieten wir Ihnen auch eine Möglichkeit für ein kostenloses Probetraining an.

Wir freuen uns auf Sie!